Ausflug zum Herzapfelhof nach Jork

Gut gelaunt mit Olli Grundmann und Hein Lühs.

Mit dem Bus ging es am 9. September zum Hof von Familie Lühs im Alten Land. Rund 40 Mitreisende aus den Gemeinden Dörverden und Kirchlinteln waren mit dabei. Auf dem "Herzapfelhof" wartete ein umfangreiches Programm auf uns: Auf die kurze Begrüßung folgte eine interessante Führung durch Inhaber Hein Lühs. Beim informativen Rundgang dabei war auch der neue Stader CDU-Bundestagskandidat Oliver Grundmann, der unsere Reisegruppe aus Dörverden und Kirchlinteln herzlich willkommen hieß und zugleich etwas Werbung für mich machte. Oliver und ich kennen und schätzen uns seit gemeinsamen Zeiten in der Jungen Union seit nunmehr fast 20 Jahren. Für seine Bundestagskandidatur im Wahlkreis Stade-Bremervörde wünsche ich ihm alles Gute und viel Erfolg! » Weiterlesen

Schutz Fahrzeugbau GmbH investiert in Bendingbostel

1961 wagte Schmiedemeister Heinz Schutz den Schritt in die Selbständigkeit. Gut 50 Jahre später beschäftigt die Heinz Schutz GmbH als Spezialist für Fahrzeugaufbauten über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - und investiert in den Standort Bendingbostel: Das Firmenareal wird derzeit um eine 4.000 qm große Halle erweitert, um die Kapazitäten zu erweitern und um Arbeitsabläufe zu verbessern. Gemeinsam mit MdB Andreas Mattfeldt und mir besuchte eine Delegation der CDU-Kreistagsfraktion das erfolgreiche Familienunternehmen in Bendingbostel. Auf dem Bild zu sehen sind Kirchlintelns Bürgermeister Wolfgang Rodewald, daneben stehe ich, Heinz Schutz und Jens Schutz, Andreas Mattfeldt MdB, Heinrich Luttmann, Cord Wahlers, Heinrich Bodenstab und Günter Lühning (von links). Zusammen mit Verkaufsleiter Cord Wahlers führten Heinz und Jens Schutz uns über das Betriebsgelände und präsentierten den Hallenneubau. In der anschließenden Gesprächsrunde ging es neben Fragen der Standortsicherung im ländlichen Raum und der  Finanzierung im Mittelstand auch um das besondere soziale Engagement der Familie Schutz. » Weiterlesen

Kinderstadtfest in Achim

Das Kinderstadtfest hat in Achim schon Tradition. Viele Attraktionen stehen bereit. Diverse örtliche Vereine, Organisationen und auch  Jugendgruppen haben aus der Achimer Innenstadt ein "Kinderland" gezaubert. Zusammen mit meiner Tochter und meiner Frau sowie mit Tiina Maarit Böse von der Achimer CDU nutzte ich meine Mittagspause und wir verbrachten zwei schöne Stunden in der Achimer Innenstadt.
In Zeiten des Vorwahlkampfes genieße ich es, wenn es Termine gibt, die wirklich "kindertauglich" sind. Zu Diskussionsrunden oder politischen Abendveranstaltungen würde ich meine Tochter nicht hinschleppen. Aber Termine, wie dieser in Achim sind ja wie gemacht für einen Familienausflug ...
Das Wetter machte gut mit und meiner Tochter hat es sehr gefallen. Noch spannender als das bemalen des "Achimer Glücksschweins" war übrigens nur das Reiten auf dem Pferd, das so aussah wie "Kleiner Onkel" von Pippi Langstrumpf!

Besuch bei Jugendfeuerwehren

Ein neuer Volleyball für die JF Stedorf

Am Wochenende habe ich das Jugendfeuerwehrzeltlager in Stedorf besucht. Gemeinsam mit über 40 Jugendlichen und deren Betreuern war ich zudem am Sonntag-Vormittag in Dörverden dabei als die Gruppe den Ehmken Hoff sowie die Feuerwehr Dörverden besuchte. Dort wurde von der FFW Dörverden eindrucksvoll demonstriert, wie Verletzte aus einem Unfallfahrzeug befreit werden. Ortsbrandmeister Carsten Mügge erläuterte uns Interessierten den Einsatzablauf. Ebenfalls Station machte das VGH-Brandschutzmobil. Zwei Experten der Feuerwehr Hannover klärten über Gefahren einzelner Haushaltsgeräte und brennbarer Flüssigkeiten auf und demonstrierten, wie beispielsweise ein Küchenbrand durch heißes Fett entstehen kann. Man kann es gar nicht oft genug sagen: Brennendes Fett NIE mit Wasser löschen! Diese anschauliche Präsentation war nicht nur für die Kinder und Jugendlichen interessant, auch ich war beeindruckt! » Weiterlesen

Tagesfahrt nach Berlin mit Diabetiker-Gruppe

Berlin mit DiabSHG DörverdenDank freundschaftlicher Einladung von Gerd Schmidt, Sprecher der Diabetiker Selbsthilfegruppe aus Dörverden, durfte ich an der Tagesfahrt der Gruppe nach Berlin teilnehmen, weil ich zuvor den Kontakt zu unserem Abgeordneten Andreas Mattfeldt MdB hergestellt hatte. Dessen Büro hatte sich bestens um die Vorbereitung der inhaltlichen Programmpunkte gekümmert. Auf dem Foto sieht man uns nach dem gemeinsamen Mittagessen auf dem Weg ins Paul-Löbe-Haus zum Gespräch mit Gesundheits-Expertin Stefanie Vogelsang MdB. In Empfang genommen wurden wir von Tatjana Range, die unserer gut 30-köpfigen Delegation aus der Gemeinde Dörverden auch einige Infos zum Deutschen Bundestag und zur Arbeit unseres Wahlkreis-Abgeordneten Andreas Mattfeldt gegeben hat.
1 52 53 54 55 56