Ziel im Visier: Schützenvereine öffnen die Türen

Vor Ort in Kirchlinteln: Im Rahmen der bundesweiten Aktionstage "Ziel im Visier" haben sich auch viele Schützenvereine aus dem Landkreis Verden beteiligt und am Wochenende ihre Türen für interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene geöffnet. Der Deutsche Schützenbund möchte gegen den Mitgliederschwund genau dort etwas tun wollen, wo er passiert: in den Vereinen vor Ort. Ziel ist eine Stabilisierung der Mitgliederzahlen: Gemeinsam soll bis zum Jahr 2018 eine Mitgliederzahl von bundesweit mehr als 1,5 Millionen erreicht werden, was zum aktuellen Stand ein Plus von knapp 10 % wäre. Besonders im ländlichen Raum sind die Schützenvereine nach wie vor gefragt, engagiert und erfolgreich. Heute Nachmittag habe ich zusammen mit Arne Jacobs (Vors. CDU Kirchlinteln ; Vorstandsmitglied Schützenverein Holtum/Geest) die Schützenvereine Kreepen-Brammer und Verdenermoor-Kükenmoor in der Gemeinde Kirchlinteln besucht. Da ich selbst seit 20 Jahren Schützenvereinsmitglied in Stedorf bin, werde ich mich als verlässlicher Fürsprecher unserer aktiven Schützenvereine engagieren. Vor allem die Jugendarbeit ist absolut vorbildlich!

Ein Beachvolleyballfeld für Barme

Mit viel Eigenleistung möchten Barmer Jugendliche und engagierte Mitbürger auf dem Spiel- und Bolzplatz ein Beachvolleyballfeld errichten. Erste Pläne wurden meinen Freunden von der Dörverdener CDU-Ratsfraktion und mir jetzt von den aktiven Jugendlichen jetzt vorgestellt. Christoph Schmidt, Klaas Krause und ihre Mitstreiter präsentierten uns anhand einer Skizze ihre Ideen. Sven Gerke aus Barme ergänzte die Pläne um die Anlage einer Boule-Bahn für die mittlere und ältere Generation, damit der Platz in der Ortsmitte für alle Generationen attraktiver wird. Beide Ideen zusammen umzusetzen finde ich einen guten Gedankengang. Ich unterstütze diese Pläne voll und ganz. Dabei ist die starke Eigeninitiative der Barmer hervorzuheben, die schon bei der gelungenen Neugestaltung des Rathausvorplatzes gezeigt wurde. In Abstimmung mit dem Baubetriebshof der Gemeinde wurde hier von vielen ehrenamtlichen Helfern in ihrem Dorf Hand angelegt. Das finde ich beispielgebendes Engagement! Der große Einsatz des Dorfes beim Kreisfeuerwehrtag 2012 in Barme war ebenfalls beeindruckend. Bei einer Verkleinerung des bislang sehr großen Bolzplatzes sollen auch kleinere Tore aufgestellt werden. Dieser Wunsch ist nachvollziehbar, denn die großen Fußballtore passen für die Grundschulkinder und die Nachmittags dort Aktiven nicht mehr recht in die Zeit.   » Weiterlesen

Aller-Konferenz führt Fakten und Meinungen zusammen

Miteinander reden, statt übereinander. Das war der Grundgedanke für die "Aller-Konferenz" zu der Wilhelm Hogrefe MdL und ich im Namen der CDU-Kreistagsfraktion und der Dörverdener Ratsfraktion ins Amtshaus nach Westen geladen hatten. Nach Vorstellung der aktuellen Planungen des Bundes zur Zukunft der Wasserstraße Aller durch den Bundestags-Abgeordneten Reinhard Grindel ergriff Wilhelm Hogrefe das Wort, um die Position des Landes zu erläutern. Einige Pläne, insbesondere was die Unterhaltung der Wasserstraßen und ihre Vorfluterfunktion angeht, sind landesseitig so nicht akzeptabel. Folgend kamen die Bürgermeister zu Wort: Karin Meyer, Cord-Brün Voige und Wolfgang Rodewald wünschen sich unisone eine bessere Einbindung der kommunalen Ebene in die Planungsprozesse. Landrat Peter Bohlmann trug die Position des Landkreises vor, die allerdings noch keine abschließende Meinung darstellt, weil wichtige Fakten noch unvollständig seien, z. B. genaue Analysen zum Hochwasserabfluss. Unser hiesiger MdB Andreas Mattfeldt kritisierte, dass die künftige Klassifizierung der Wasserstraßen nicht einzig nach der Gütertonnage bemessen werden kann. Er setzt sich zudem vehement für den Erhalt des WSA in Verden ein. » Weiterlesen

Antrittsbesuch in der Gemeinde Kirchlinteln

Um die positive Entwicklung der Gemeinde Kirchlinteln auch mit Zutun des Landes Niedersachsen fortzusetzen war ich zum "Antrittsbesuch" im Rathaus Kirchlinteln bei Bürgermeister Wolfgang Rodewald. Im Beisein des Ratsvorsitzenden Arne Jacobs ging es bei dem gut einstündigen Gespräch um Fragen der Kommunalfinanzen, um Investitionsförderung sowie um den Ausbau der Kinderbetreuung. Der Zuschussbedarf der Gemeinde Kirchlinteln hat sich in den letzten Jahren stark erhöht und liegt inzwischen bei über 1,6 Mio. Euro pro Jahr, berichtete Wolfgang Rodewald. Die durch diese gewollte und notwendige Angebotsverbesserung zu verzeichnenden Mehrkosten stellen viele Kommunen, nicht nur Kirchlinteln, vor Probleme. Gemeinsam begrüßen wir, dass das Land Niedersachsen seinen Anteil für die Personalkosten von derzeit 43 % auf 52 % in 2013 anheben wird. » Weiterlesen

Interview in der Deutschen Sparkassenzeitung

In der Ausgabe der Deutschen SparkassenZeitung vom 7. September 2012 (Leserreichweite rund 80.000 Personen, insbesondere in Sparkassen, Landesbanken, Finanzwirtschaft und Politik) bin ich mit einem Interview vertreten. Neben Fragen zur Verträglichkeit von Beruf und Kandidatur geht es dabei auch um meine Erfolgsaussichten und den Rückhalt meiner ersten Landtagsbewerbung. Über die vielfältigen Reaktionen zu meinem kleinen Interview, ob nun mittels "gefällt mir" auf Facebook, per Email oder auch in der Stadt oder in der Sparkassenkantine habe ich mich gefreut. Hätte nicht gedacht, dass dieses Interview in der Deutschen Sparkassenzeitung solch eine Resonanz auslöst.
1 54 55 56 57 58 59