Pferdelandtag in Verden: Weil leider ohne Botschaft

pferdelandtag-nds-2016

Celler Hengste in Verden.

Nachdem Reitsport, Pferdezucht und die Bedeutung der Pferdewirtschaft für Niedersachsen bei der rot/grünen Landesregierung in den letzten Jahren praktisch keine Rolle gespielt haben, ist der “1. Pferdeland Niedersachsen-Tag” in der Niedersachsenhalle in Verden mit Ministerpräsident Weil (SPD) meiner Ansicht nach immerhin ein Zeichen, dass dieses wichtige Thema in Hannover nicht völlig aus dem Blickfeld geraten ist. Diesen Eindruck konnte man bislang haben, wenn man auf das im letzten Jahr vorgestellte neue Tourismuskonzept der Landesregierung schaut, in dem der Begriff Pferdeland kein einziges mal vorkommt und der Themenbereich Reitsport und Reittourismus auch nur unter ferner liefen erwähnt wird. Das wird der Bedeutung des Themas nicht gerecht. Meine Hoffnung an die Veranstaltung in der Niedersachsenhalle in Verden war, dass der "Pferdeland Niedersachsen-Tag", der sicher ohne jeden Hintergedanken zwei Tage vor der Kommunalwahl stattfand, mit Blick auf den Auftritt des Ministerpräsideneten mehr bieten möge, als eine schöne Plattformfür eine Sonntagsrede am Freitag! Die Branche und unsere Region warten darauf, dass endlich konkrete Ziele und Projekte benannt werden - auch mit Blick auf die laufende EU-Förderperiode. Bedauerlicherweise hat der MP neben sehr angenehmen und sehr freundlichen Worten leider keine konkrete Botschaft für den wichtigen Tierzucht- und Vermarktungsstandort Verden dabei gehabt. Der "Pferdeland Niedersachsen-Tag" war eine schöne Veranstaltung, das gemeinsame Engagement mehrerer Verbände sowie die Vorstellung der Studie zum "Wirtschaftsfaktor Pferd" in Niedersachsen waren interessant! Leider hat der Herr Ministerpräsident außer einem netten Grußwort keinen weitergehenden Plan, welcher insbesondere mit Blick auf übergeordnete Branchenprobleme sinnvoll und notwendig wäre!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.